zum Inhalt
Erik Jahn

Rechtsanwalt

in Neubrandenburg und Prenzlau

Kompetente Rechtsberatung

effektiv.schnell.konsequent.

Rechtsanwalt in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) und Prenzlau (Brandenburg)

Neubrandenburg Stadtansicht Mein Name ist Erik Jahn, ich begrüße Sie auf meiner Homepage. Ich bin als Rechtsanwalt in Neubrandenburg am schönen Tollensesee tätig. Zusätzlich biete ich Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung in den Bereichen Familienrecht, Erbrecht und Arbeitsrecht an meiner Zweigstelle in Prenzlau an. Schnelle Terminvergabe ist an beiden Orten stets möglich. Ebenfalls profitieren Sie von der guten Verkehrsanbindung und guten Parkmöglichkeit direkt vor den Büros.
Mehr über mich erfahren Sie hier.

Ich führe Rechtsberatung durch und vertrete Sie insbesondere in den Rechtsgebieten Familienrecht, Erbrecht,  StrafrechtMietrecht und Wohnungseigentumsrecht, Verkehrsrecht sowie Arbeitsrecht. Dabei lege ich Wert auf persönliche und individuelle Mandantenbetreuung mit dem Ziel der gemeinsamen Problemlösung.


Tollensesee Neubrandenburg Von besonderer Bedeutung bei der Tätigkeit als Anwalt ist für mich dabei, dass am Einzelfall orientierte Lösungen gefunden werden, die für Sie sachlich und wirtschaftlich am vernünftigsten sind. Denn für mich steht das Interesse der Mandanten stets im Mittelpunkt.

Ebenfalls hat meine Anwaltskanzlei in Neubrandenburg sowie meine Zweigstelle in Prenzlau den Anspruch, möglichst zeitnahe Termine für eine persönliche Beratung zu vergeben sowie entstehende Kosten transparent zu machen.


Neubrandenburg Stadttor Gern können Sie hier eine unverbindliche, kostenfreie Anfrage stellen bzw. Ihr Anliegen schildern. In Kürze erhalten Sie sodann eine verbindliche Antwort, ob eine persönliche, ausführliche Beratung bzw. Einschaltung eines Rechtsanwaltes für Sie sinnvoll ist und mit welchen Kosten Sie in etwa rechnen müssen.

Bezüglich einer solchen weitergehenden, persönlichen sog. Erstberatung und / oder Inanspruchnahme eines Rechtsbeistandes besteht die Möglichkeit, Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen, sofern Sie die entsprechenden Mittel nicht selbst aufbringen können. In diesem Fall wird Ihnen durch das für Sie zuständige Amtsgericht ein Berechtigungsschein ausgestellt und die Kosten der Rechtsberatung werden durch die Staatskasse übernommen. Der Rechtssuchende zahlt lediglich die Selbstbeteiligung in Höhe von 15,00 €, worauf der Anwalt in Ausnahmefällen jedoch auch verzichten kann.

Hier unverbindliche und kostenlose Anfrage stellen


Links / Merkblätter / kostenloser Service | Bewerten Sie mich auf anwalt.de